Benedikt Dietrich

Illustration

Zeichnen war schon immer meine Leidenschaft und so wollte ich bereits im Kindesalter »Maler« werden (womit ich wohl eigentlich Illustrator meinte). Heute zeichne ich mit Vorliebe digital, fordere mich aber auch gerne mit neuen Bereichen wie z. B. 3D oder Webdesign heraus. Dabei inspirieren mich die Menschen und Geschehnisse meiner Umgebung, die Natur sowie Musik, in welcher ich mich beim Klavierspielen zum Ausgleich gerne mal verliere.
Welchen Kurs an der MSD kannst du allen weiter empfehlen?
Wer oder was hat dich zu deinem Projekt inspiriert?
Was hättest du im Rückblick auf das Studium gerne anders gemacht?

Journal Fungaia

Beim »Journal Fungaia« handelt es sich um ein Buch aus einer fiktiven Welt, welche durch die rasante Ausbreitung invasiver Pilzsporen gefährdet ist. Der Organismus befällt seine Opfer, um sie in willenlose Untertanen zu verwandeln, bevor er sie schließlich komplett zersetzt. Ganze Länder wurden bereits vom Pilz eingenommen und haben sich über die Jahre in die Wüste »Fungaia« verwandelt. In einzelnen Tagebucheinträgen begleiten wir unseren Protagonisten, welcher zu Beginn der Geschichte entsetzt feststellen muss, nach einem Sporensturm vom Pilz befallen worden zu sein. Auf seiner Reise nehmen wir den Fortschritt seiner Infektion wahr und bemerken, wie sich der Pilz zunehmend auf Körper und Psyche auswirkt. Zugleich sammeln wir Eindrücke vom konfliktbeladenen Randgebiet Fungaias und den Menschen, die dort auf unterschiedliche Weise mit der Situation umgehen. Begleitet wird die Erzählung von den analytischen Einträgen Avalons, eines Forschers, welcher die Tagebuchseiten kommentiert und uns tiefere Einblicke in die Hintergründe der fremden Welt gibt.
Zusammenarbeit mit:
Valentin Brommer
Betreut durch:
Prof. Dipl.-Des. Felix Scheinberger
Dipl.-Des. Elisabeth Schwarz
Danken möchte ich...
...den Dozent:innen am Fachbereich, welche mich im Verlauf meines Studiums so umgänglich
und hilfsbereit betreut haben.
...meiner Familie, dafür dass ich mich immer auf euch verlassen und auf eure Unterstützung
zählen konnte.
...meinen Freund:innen für die schöne Zeit, die gegenseitige Hilfe, euer Vertrauen und die
Erfahrungen, die ich mit euch teilen durfte.
...Valentin, für unsere gute Freundschaft und die erfolgreiche Zusammenarbeit.
:o
42
:-)
92
<3
106