Franziska Lotz

Master

Hi, ich bin Franziska und möchte mit meinen Fähigkeiten als Designerin Lösungsansätze für die großen und kleinen Probleme, die uns umgeben finden und umsetzen. Meine Masterarbeit hat mich zurück in meine Heimat geführt – back to the roots – und ich freue mich, dass mir meine Steckenpferde Corporate Design und Webdesign dabei geholfen haben, ein Herzensprojekt zu realisieren.
Wodurch zeichnet sich dein Projekt aus? Was sind deine Stärken?
Warum hast du dich damals dazu entschieden, Design zu studieren?
Welche Herausforderungen hat dein Projekt bisher mit sich gebracht?

Trotz Distanz eng verbunden

Man hört es immer öfter: Die Schulen in Deutschland sind digital nicht gut aufgestellt. Und es stimmt gerade jetzt in der Krise macht sich dieses Problem besonders bemerkbar. Wie soll Kommunikation zwischen Lehrer:innen, Schüler:innen und Eltern auf Distanz funktionieren, wenn es nur eingeschränkte Möglichkeiten des Austausches gibt? Lehrer:innen müssen im Lockdown kreativ werden, um Wissen nachhaltig zu vermitteln. Eltern sind im Homeschooling überfordert, weil sie plötzlich temporär für ihren Beruf und die Bildung ihrer Kinder gleichermaßen zuständig sind. Kindern fehlt der Kontakt zu Lehrer:innen und Mitschüler:innen und das gewohnte Lernumfeld, um das zu leisten, was von ihnen verlangt wird. Mit meiner Masterarbeit möchte ich einer Schule aus meiner Heimat dabei helfen, die Kommunikation untereinander zu erleichtern.

Dazu habe ich ein Corporate Design gestaltet, um die Wirkung nach außen zu modernisieren und eine Website entwickelt, die von allen drei Zielgruppen mit unterschiedlichen Bedürfnissen genutzt werden kann. Mein Ziel ist es, einen Ort des Austauschs, des Lernens und der Information zu schaffen, damit im Normalzustand, aber auch in Krisenzeiten die Kommunikation aufrechterhalten werden kann.
Betreut durch:
Prof. Dipl.-Des. Gisela Grosse
Prof. Dipl.-Des. Tina Glückselig
:o
11
:-)
21
<3
16