Marius Müller

Mediendesign

Hallo hi, ich bin Marius und finde Animation super cool! Mich begeistern animierte Serien, (Kurz-)Filme, Werbungen, Musik- sowie Erklärvideos und alles, was in diese Richtung geht. Ich möchte an der Entstehung solcher animierter Inhalte beteiligt sein, Bewegung inszenieren und neue Techniken lernen.
Wer oder was hat dich zu deinem Projekt inspiriert?
Wodurch zeichnet sich dein Projekt aus? Was sind deine Stärken?
Wie geht es für dich nach Parcours weiter?

Where do Spirits go?

Der Kurzfilm »Where Do Spirits Go?« erzählt von Anton und wie er versucht, mit dem Tod seines Bruders Benjamin umzugehen. Diesen hat er verloren, als beide noch Kinder waren. Seitdem ist er allen Hinweisen auf der Spur, die ihm zeigen könnten, wohin Benjamin verschwunden ist. Allerdings ist er dabei so von der Idee eingenommen, mehr über Benjamins Fortgehen und Verbleiben in Erfahrung zu bringen, dass er sich völlig in dieser Suche, seinen Erinnerungen und seiner Vergangenheit verliert. Der Film beschäftigt sich auf ungewöhnliche Weise mit allgegenwärtigen und emotionalen Themen wie Tod, Verlust und Vermissen.

Technisch umgesetzt ist das Projekt in einer Mischung aus handgezeichneten, 2D-animierten Charakteren und einer 3D-Umgebung. Diese Umgebung ist optisch an frühe 3D-Videospiele angelehnt und schlägt so einen Bogen zur inhaltlichen Ebene, schafft aber gleichzeitig durch die ungewöhnliche Kombination von Animationstechniken und -stilen eine unverbrauchte, dennoch bekannte Bildwelt.

Hier zu sehen ist der Trailer zum Film.
Betreut durch:
Prof. Dipl.-Des. Henning Tietz
Dipl.-Des. Kay Domhardt
Vielen Dank an Prof. Henning Tietz und Michelle Tophinke!
:o
71
:-)
74
<3
96