Milo Bromberg

Kommunikationsdesign

Ich genieße es, mit meinen Arbeiten einen sachlichen Kontext oder einfach nur ein Gefühl visuell zu kommunizieren. In der Umsetzung kombiniere ich gerne zwischen Grafikprogrammen, Illustration und Fotografie.
Wer oder was hat dich zu deinem Projekt inspiriert?
Wodurch zeichnet sich dein Projekt aus? Was sind deine Stärken?
Welche Herausforderungen hat dein Projekt bisher mit sich gebracht?

Störm

Störm ist eine Surf -und Skatemarke aus dem Norden. Sie spricht eine Randgruppe von Boardsportlern an, die von den meisten großen Marken in diesem Bereich nicht repräsentiert werden. Etablierte Marken suggerieren häufig, dass diese Sportarten nur unter Palmen, an einem kalifornischen Strand möglich seien. Störm durchbricht diese Lifestylediktatur und fokussiert sich auf Surfen und Skaten im rauen Norden. Die Zielgruppe von Sportlern geht ihrer Leidenschaft nach, egal zu welcher Jahreszeit und Wetterlage. Surfen und Skaten sind Sportarten, denen man meist draußen nachgeht. Auf der Suche nach dem perfekten Spot erkundet man so seine direkte Umwelt und entdeckt Orte, deren Schönheit man nicht erwartet hätte. Es hat manchmal fast etwas Magisches. Somit lässt sich festhalten, dass der Wert dieser Sportarten über das Gefühl, auf dem Brett zu stehen hinausgeht und eine ganz eigene Art und Weise mit seiner Umwelt zu leben mit sich bringt. Viele würden sich selbst wahrscheinlich gar nicht als Sportler bezeichnen, da die Motivation, dem Sport nachzukommen, aus tiefster Leidenschaft zur Sache entsteht und nicht aus Fitness- oder wettkämpferischen Gründen. Störm gibt dieser Leidenschaft ein Gesicht und ist ein Ausdruck des Lifestyles. Unterstützt wird dieser durch Produkte und Aktionen.
Betreut durch:
Prof. Dipl.-Des. Rüdiger Quass von Deyen
Prof. Dipl.-Des. Felix Scheinberger
:o
22
:-)
30
<3
45