Paulina Betkerowitz

Kommunikationsdesign

Während des Studiums habe ich meine Leidenschaft für Editorial Design entdeckt. Egal ob Zeitung, Magazin, Broschüre oder Buch - ich mag es, jedem Inhalt die passende Optik zu verleihen. Nach meinem Bachelor möchte ich zunächst ein Praktikum machen, um erste Einblicke in die Berufswelt als Designerin zu bekommen.
Wer oder was hat dich zu deinem Projekt inspiriert?
Was bedeutet Parcours für dich und deine Arbeit?
Was war die größte Herausforderung deines Studiums?

CHROMOSOM

Das Magazin über Geschlecht, Identität und Liebe

Es sind die Geschlechtschromosomen, die das biologische Geschlecht des Menschen bestimmen. Geschlecht ist vielfältig, sowohl was die Biologie angeht als auch wenn es um die Frage geht, wie man sich selbst sieht und empfindet.

Geschlechtsidentitäten, die nicht in das herkömmliche Schema eines zweigeteilten Geschlechtersystems passen, oder sexuelle Orientierungen, die der Heterosexualität abweichen, stoßen immer noch auf Unverständnis, Ausgrenzung und Diskriminierung. Diejenigen, die sich in unserer gesellschaftlichen sozialen Norm nicht wiederfinden, entwickeln meist unter sehr schwierigen Bedingungen ihre eigene Identität und müssen um Akzeptanz kämpfen. Das, obwohl jeder Mensch das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit hat. Neben diesem breit gefächerten Thema befasst sich meine Arbeit unter anderem mit geschlechterstereotypen Eigenschaften oder Verhaltensweisen, die den verschiedenen Geschlechtsidentitäten von der Gesellschaft zugeschrieben werden. In Form eines Magazins versuche ich Tabu-Themen anzusprechen sowie Selbstverständlichkeit für Toleranz und Akzeptanz näher zu bringen.
Betreut durch: Prof. Dipl.-Des. Rüdiger Quass von Deyen, Prof. Dipl.-Des. Daniel Braun
:o
16
:-)
24
<3
25