Rebecca Arnold

Master

Nach meinem Bachelor in Produktdesign wollte ich im Master offener für andere Schwerpunkte sein. Meine Masterarbeit hat mir wieder einmal die Vielfältigkeit des Berufs aufgezeigt, die ich nicht missen will. Gutes Design bewegt – in welcher Form auch immer. Ich will deshalb auch in Zukunft offen bleiben und das Potenzial von Design voll ausschöpfen.
Was möchtest du den Besucher:innen gerne sagen?
Warum hast du dich damals dazu entschieden, Design zu studieren?
Welche Herausforderungen hat dein Projekt bisher mit sich gebracht?

movmnt

einfach nachhaltig leben

Was hält uns davon ab, umweltbewusst zu handeln? Eine Frage, die aufzeigt, dass zunächst das Individuum berücksichtigt werden muss, um anschließend im Kollektiv die Umwelt zu schützen. Auf dieser Basis ist movmnt entstanden, eine App, die sich auf die Handlungsmöglichkeiten des Individuums fokussiert und diese durch individuelle Ziele, Tipps und Aktivitäten nutzt. Ziel ist eine einfache und selbstverständliche Integration des nachhaltigen Handelns in den Alltag. Ein wichtiger Bestandteil für das Erfassen alltäglicher Handlungen stellt das smarte Armband mov dar. Hergestellt aus von den Nutzer:innen gesammeltem Plastikmüll, erfahren diese bereits beim Erwerb des Armbands ihre Selbstwirksamkeit. Feedback über visuelle, taktile und auditive Reize regen zur Selbstreflexion an. Die Nutzer:innen erlangen eine Bewusstheit für den Einfluss des eigenen Handelns und werden für nachhaltiges Handeln belohnt. Die Community verkörpert eine zusätzliche Motivationsquelle. Das gemeinsame Erreichen von Zielen und die Wertschätzung für das Erreichte von Menschen, die dasselbe Ziel verfolgen – das ist movmnt. Movmnt ist mehr als eine App, movmnt ist eine Bewegung.
Betreut durch:
Prof. Dipl.-Des. Rüdiger Quass von Deyen
Prof. Dr. phil. Lars Christian Grabbe
„We can now destroy or we can cherish, the choice is ours.” David Attenborough 


Dieses Zitat stammt aus dem Film „David Attenborough: Mein Leben auf unserem Planeten.“ – ein aufschlussreicher Film, den jeder gesehen haben muss. Ich danke allen, die mich in meinem Projekt unterstützt haben. Danke an alle Umfrageteilnehmer:innen. Vielen Dank an meine Prüfer Professor Quass von Deyen und Professor Grabbe sowie an Kathy für die persönlichen Blender-Tutorials. Mein größter Dank geht an Fabi: Danke für die liebevolle Unterstützung.
:o
34
:-)
45
<3
82