Sandra »Sym« Wojtek

Illustration

Auch wenn mein Schwerpunkt in Illustration liegt, kombiniere ich diesen Bereich gerne mit anderen Richtungen wie z.B. Animation. Meine Leidenschaft ist es, Geschichten zu erzählen und Charaktere zum Leben zu erwecken, aber auch wissenschaftliche und naturgetreue Darstellungen zu erstellen. Ich bin immer auf der Suche, meinen Horizont zu erweitern und mich selbst herauszufordern.
Wer oder was hat dich zu deinem Projekt inspiriert?
Welche Herausforderungen hat dein Projekt bisher mit sich gebracht?
Was war bisher der beste Moment des Studiums?

Mia und die Spinnen

»Da ist ‘ne Spinne in meinem Zimmer. Kannste die für mich wegmachen?« Ich stehe also auf, folge meiner Schwester in ihr Zimmer. Sie zeigt mir, wo die kleine Spinne sitzt. Sie kann aber nur kurz hinschauen, denn sofort zuckt sie in Ekel und muss sich wegdrehen. Ich hatte öfters versucht, ihr mit Videos und Dokus zu helfen, doch sie kann sich nicht dazu bringen, auch nur Bilder von Spinnen anzusehen.

So viele Menschen haben Angst vor Spinnen, dabei sind diese Tiere äußerst nützlich. Motiviert daran anzusetzen, entwickelte ich ein Projekt, um Phobien vorzubeugen. Vom Konzept über die Illustrationen bis hin zum Sprecherton habe ich einen kleinen Animationsfilm erstellt. Er erzählt die Geschichte von »Mia«, die sich ihrer Abneigung stellt und dem Zuschauer die faszinierende Welt der Spinnen zeigt. Fachwissen wird im cartoonigen Look verpackt. Der Zuschauer lernt nebenbei, ohne dass es wie ein trockener Lehrfilm wirkt. Mit »Mia und die Spinnen« wird vor allem beim jungen Zuschauer Sympathie gefördert und Angst mit Wissen bekämpft. Und wer weiß, vielleicht kann auch meine Schwester sich endlich ihrer Furcht stellen.
Betreut durch:
Prof. Dipl.-Des. Cordula Hesselbarth
Prof. Dipl.-Des. Henning Tietz
:o
42
:-)
55
<3
55