Verena Sofie Brennecke

Master

Ich liebe alles, was mit Fotos und Menschen zu tun hat. Die Inszenierung von Personen, die Zusammenarbeit am Set, das Spielen mit Licht & Perspektiven und im Anschluss die Weiterentwicklung – also die Postproduktion. Zu sehen, wie sich die Bilder durch Bearbeitung transformieren können und in welcher Form sie in Print oder digitalem Bereich ihre Wirkung entfalten.
Wer oder was hat dich zu deinem Projekt inspiriert?
Was war die größte Herausforderung deines Studiums?
Was war bisher der beste Moment des Studiums?

Geil Montag – Impact statt Exit

Zu viele Menschen da draußen haben montags schlechte Laune und keine Lust auf ihren Job. Dabei gib es viele Vorbilder von Gründer:innen die zeigen, was man sinnvolles bewirken kann – hin zu mehr Selbstbestimmung, Nachhaltigkeit und einfach Spaß der Arbeit. In dem Podcast Geil Montag von Lasse Kroll und Paul Berg kommen Menschen zu Wort, denen die Auswirkungen ihres Jobs wichtiger ist als Geld – eine Haltung, die aus meiner Sicht deutlich mehr Präsenz in der öffentlichen Wahrnehmung haben sollte. Kern meiner Masterarbeit ist die Entwicklung einer Kommunikationsstrategie – mit einer Marke, die eine realistische und positive Lebens- und Arbeitseinstellung vermittelt. Dazu zählt ein ausdrucksstarkes Corporate Design, das durch den Anwendungskontext primär in einem digitalen Umfeld auftritt, eine Social Media Kampagne, die alle wünschenswerten Zielgruppen erreicht und ein zusätzliches Printmedium, das als monatliches Posterzine erscheint und die Inhalte der Folgen visuell ergänzt. Mit meinem Projekt möchte ich dazu beitragen, Mut und Energie für neue Wege zu entwickeln, die Dinge selber anzupacken, etwas zu wagen und mit Zuversicht auf eine lebenswerte Welt zu blicken.
Betreut durch:
Prof. Dipl.-Des. Rüdiger Quass von Deyen
Prof. Dipl.-Des. Gisela Grosse
:o
13
:-)
19
<3
32